Bänker im Schülercafè Blaupause

„Hier bin Ich“ – Jugendliche gestalten ihren Platz in Lüdinghausen

Der „Verein zur Förderung der Offenen Jugendarbeit im Bereich der Kirchengemeinden der Stadt Lüdinghausen e.V.“ ist nicht nur dabei, sondern Träger der „BankenMetropole – Bei uns findet jeder seinen Platz“. Damit aber nicht genug, der Verein unterhält unter anderem auch das „Schülercafè Blaupause“ als eine der Adressen Offener Jugendarbeit in Lüdinghausen. Genau deshalb wird es nun Zeit einmal mehr zu betonen: „Hier bin Ich“.

Im Rahmen des gleichnamigen Projektes der Landesarbeitsgemeinschaft katholischer Kinder- und Jugendarbeit soll diese klare Aussage stehen. Das Ziel dabei ist es, einerseits Farbe zu bekennen und andererseits weitere Anknüpfungspunkte an die Offene Kinder- und Jugendarbeit aufzuzeigen und zu fördern. Dabei werden in der Zeit vom 21. bis 31.10.2012 verschiedenste Aktionen der Offenen Jugendeinrichtungen in ganz NRW stattfinden.

Deshalb wird dem Schülercafè Blaupause im historischen Hakehaus am Donnerstag den 25.10. um 17 Uhr frischer Wind verliehen, indem junge Menschen gemeinsam mit der Künstlerin Anke Knoke-Kahner eine Bank nach ihren Vorstellungen gestalten. Das Ziel ist es unter anderem, Menschen wertschätzende Anerkennung entgegen zu bringen, um damit für mehr Toleranz und Akzeptanz im gegenseitigen Umgang miteinander zu appellieren, sowie sich gemeinsam für eine buntere Stadt zu engagieren. So wird auch diese gestaltete Bank einen Platz in Lüdinghausen finden und präsent sein, getreu dem Motto “Hier bin ich”.